Sturmey-Archer Naben

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

In fast allen englischen Dreigang-Fahrrädern sind Sturmey-Archer Hinterradnaben verbaut. Es existieren und existierten viele verschiedene Modelle, seitdem das Unternehmen 1902 gegründet wurde. Sturmey-Archer war bis zum Herbst 2000 eine Abteilung von Raleigh Industries, bis der Mutterkonzern in finanzielle Schwierigkeiten kam. Sturmey-Archer wurde durch einige Konzernmanöver heimatlos und man konnte erwarten, dass das Unternehmen auf kurz oder lang bankrott gehen würde. Das Land, auf dem die Fabrik stand, wurde verkauft und Sturmey-Archer was kurz davor von einem Firmenausschlachter liquidiert zu werden. Glücklicherweise hat ein taiwanesisches Unternehmen namnes SunRace Sturmey-Archer gerettet und kaufte die letzten noch verbliebenen Firmenanlagen. Der Maschinenpark und das Lager wurde nach Taiwan verschifft. SunRace nahm die Produktion bestehender und einiger neuer Modelle in Taiwan wieder auf.

Die Qualität von Strumey-Archer Produkten hatte seit den frühen 1960er Jahren deutlich abgenommen, nachdem man beschlossen hatte, nicht mehr gute Produkte zu verbessern wie man es in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gemacht hatte, sondern Wege gesucht hat, ein akzeptables Produkt billiger herzustellen. Die qualitativ besten Sturmey-Archer Produkte gab es in den späten 1950er Jahren.

SunRace hat eine Menge Geld dafür ausgegeben, den Maschinenpark von Engalnd nach Taiwan zu transportieren. Als die Maschinen angekommen waren, stellte man fest, dass das meiste davon verschlissener Sperrmüll war, der nicht mehr tauglich war Teile herzustellen, deren Präzisionsgrad der Technik des 21. Jahrhunderts entsprach.

Sheldon Brown hörte eine interessante Anekdote aus dem Mund eines ehemaligen Strumey-Archer Mitarbeiters, der inzwischen bei SunRace/Sturmey-Archer arbeitet:

Farm-Fresh comment.png
Früher kam es gelegentlich vor, dass eine Charge von internen Bauteilen ein ganz klein wenig aus der Toleranz abwichen - manchmal etwas zu klein, manchmal etwas zu groß. Die Leute aus der Produktion nahmen ein Bauteil aus der Charge als Beispiel mit zu einem grauhaarigen Ingenieur, der das überprüfen sollte. Meistens sagte der dann: "Nun, das Bauteil ist etwas außerhalb der Spezifikation. Jedoch nicht so weit, dass es Problemem verursachen wird. Also weitermachen!"
SunRace hat diese Ingenieure nicht zur Verfügung, die mit Sturmey-Archer im Blut groß geworden sind. Daher wird jetzt bei Chargen, die sich nicht innerhalb der Spezifikation bewegen, gesagt: "Die sind außerhalb der Spezifikation. Die Bauteile müssen wieder eingeschmolzen werden und Neue hergestellt werden. Diesesmal bitte richtig machen!"

Auf jeden Fall ist die Qualität der taiwanesischen Produktion von SunRace/Sturmey-Archer exzellent. Im Allgemeinen ist sie sogar wesentlich besser als diejenige aus später englischer Produktion. Das Angebot an Nabenschaltungen bei Sturmey-Archer ist weit größer als bei anderen Herstellern. Ihr Produkte sind meistens leichter als die der Konkurrenz. SunRace hat eine Menge neuer Modelle eingeführt. Darunter befinden sich eine Acht-Gang-Nabenschaltung, eine fixed-gear Dreigangschaltung und eine verbesserte Version des Dynohub Dynamos. Viele Sturmey-Archer Naben - sogar die Acht-Gang-Nabe - passen in die schmaleren Hinterbau-Einbaubreiten älterer Fahrräder.

Manche Leute glauben, dass die Taiwanesen nicht so gute Produkte herstellen können, wie es die Briten machten. Dafür gibt es aber keine faktischen Beweise und in den meisten Fällen kann diese Annahme auf Rassimus zurückgeführt werden.

Aktuelle Sturmey-Archer Modelle und die meisten anderen seit den 1930er Jahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenzellen, die rosa hinterlegt sind, deuten auf aktuelle Modelle (ab 2009) hin.


Schnellzugriff
Zwei Gänge Drei Gänge Vier Gänge
Fünf Gänge (1967-2008) Fünf Gänge (ab 2009) Sieben Gänge
Acht Gänge Ein Gang Bremsnaben Vorderradnaben
Individuelle Modelle
Verlinkte individuelle Modelle sind zumeist älteren Baujahres.
AB AB/C AC AG AM AR ASC AT3 AW AWC BF BFC
BF/C BFT BR BRC BRT FB FC FG FM FW GH6 K
KB KBC KS KSW KT KTC S5 S5-2 S3C SAB3 SBF SBR
Sprinter S5 Sprinter 7 ST SW T TB TBC TBF TBFC TCW TF VT

Naben mit Nabenschaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Gänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

B2C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 138
100
Zweigang-Rücktrittschaltung mit Rücktrittbremse, Stahlhülle.
Siehe auch Alles über Rücktrittbremsen.

S2C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 138
100
Zweigang-Rücktrittschaltung mit Rücktrittbremse, Aluminiumhülle.
Siehe auch Alles über Rücktrittbremsen.

S2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 138
100
Zweigang-Rücktrittschaltung, keine Bremsfunktion, Aluminiumhülle.

S2 (1960)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 100
71,4
Man beachte: gleiche Modellbezeichnung wie die neue S2, jedoch mit anderen Übersetzungsverhältnissen. Das 1960er Modell hat Rücktrittschaltung.

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Mittel 100
75
Sehr seltenes 1930er Modell, das für Clubräder und Tandems hergestellt wurde.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

TB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 100
75
Eine seltene 1930er Zweigangnabe mit Zug-/Gestängeansteuerung. Ist der TBC-Nabe ähnlich

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

TBC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 100
75
Eine seltene 1930er Zweigangnabe mit zuggesteuerter Trommelbremse. Ist der TB-Nabe ähnlich

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

TBF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 100
75
Eine seltene 1930er fixed gear Zweigangnabe mit zug-/gestängegesteuerter Trommelbremse. Ist der TBFC-Nabe ähnlich

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

TBFC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Breit 100
75
Eine seltene 1930er fixed gear Zweigangnabe mit zuggesteuerter Trommelbremse. Ist der TBF-Nabe ähnlich

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

TC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Eng 100
86,54

Seltenes 1930er Modell, das für Clubräder und Tandems hergestellt wurde.
Siehe auch hier.
Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

TF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Mittel 100
75
Datei:Sa-tf.gif
Sturmey-Archer TF
Seltenes 1930er fixed gear Modell, das für Clubräder und Tandems hergestellt wurde.
Das ist die fixed gear Version der T-Nabe

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

Drei Gänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch

Wartung von Sturmey-Archer Dreigangnaben

Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

AB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Grundsätzlich eine AW mit einer zuggesteuerten Trommelbremse.

AB3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Mit einer zuggesteuerten 90mm Trommelbremse. War noch 2010 erhältlich.

AB/C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Mit einer zuggesteuerten 90mm Trommelbremse. War noch 2010 erhältlich.

AC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Eng 106,66
100
93,3
Ein seltenes Modell für Clubfahrräder und Zeitfahren.

AG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Grundsätzlich eine AW mit einem eingebauten Dynohub.

AM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Mittel 115,55
100
86,54
Ein seltenes Modell für Clubfahrräder.

AR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sehr eng 107.24
100
93,24
Datei:Sa-ar.gif
Sturmey-Archer AR
Ein sehr seltenes 1930er Jahre Modell für Club- und Rennräder.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

ASC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Eng 100
90
75
Extrem seltene fixed gear Nabe, die eine Menge Spaß bedeutet!

Mehr dazu unter Die Sturmey-Archer ASC Fixed Gear Dreigangnabe für allgemeine Informationen und Wartung der Sturmey-Archer ASC Fixed Gear Dreigangnabe für Wartungshinweise, Schnittzeichnung und Explosionsdiagrammen. SunRace/Sturmey-Archer hat 2010 mit der S3X eine neue fixed gear Dreigangnabe eingeführt.

AT3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
"Elite" 70 mm Trommelbremse und kein Zwischengetriebe (kein Leerlauf) im Innenleben. "Elite" deutet auf eine Nabe mit Aluminiumhülle hin.

AW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Das ist das am weitesten verbreitete Modell, das bereits 1936 eingeführt wurde. Sie hat keinen/einen Leerlauf und wurde auch 2010 noch verkauft. Im Jahr 2011 feierte sie 75-jähriges Bestehen. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

AWC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Diese Version hat eine Rücktrittbremse, keinen Leerlauf und eine Stahlhülle. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

AWC(II)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Dies ist eine Modifikation der AWC. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

BWR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Extrabreit 63,8
100
156,7
Spezielle Brompton Dreigang-Nabe mit extrabreiter Gangspreizung, die mit zwei Ritzeln und einem Schaltwerk bestückt wird, um eine Sechsfach-Gangschaltung zu erhalten.

CS-RF3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Hybridschaltung, die mit einer SRAM Acht- oder Neunfachkassette bestückt werden kann.

CS-RK3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Hybridschaltung mit Scheibenbremsenaufnahme, die mit einer SRAM Acht- oder Neunfachkassette bestückt werden kann.

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Dies war der unmittelbare Vorgänger der AW.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

KB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Mit gestängeangesteuerter Trommelbremse. Ähnlich zur KBC


Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

KBC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Datei:Sa-kbc.gif
Sturmey-Archer KBC
Mit zuggesteuerter Trommelbremse. Dies war der 1930er Jhare Vorgänger zur AB

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

KS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Eng 112.5
100
89,9
Datei:Sa-ks-ksw.gif
Sturmey-Archer KS
Ein seltenes 1930er Jahre Modell für Club- und Tandems.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

KSW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Mittel 116,6
100
85,7
Datei:Sa-ks-ksw.gif
Sturmey-Archer KS
Ein seltenes 1930er Jahre Modell für Club- und Tandems.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

KT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Datei:Sa-kt.gif
Sturmey-Archer KT
Eine Tandemnabe mit zug-/ gestängegesteuerter Trommelbremse. Ähnelt der KTC.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

KTC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Tandemnabe mit zuggesteuerter Trommelbremse. Ähnelt der KT.

Hier kann man
die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

QS-RC3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 + Rückwärtsgang Breit 133,3
100
75
Rücktrittbremse mit Aluminiumhülle, Rückwärtsgang und zweitem Ritzel. Das ist eine Spezialnabe für Tricycles.Es handelt sich um ein Getriebe und nicht um eine Nabe. Sie muss an einer mittleren Position im Rahmen mit zwei Ketten angebracht werden, weil das zweite Ritzel dort montiert ist, wo normalerweise die Speichen durch den Flansch geführt werden.

RS-RF3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Neue Version ähnlich der AW mit einer Aluminiumhülle. Rotationsschalteraufnahme im Ausfallende. Hat keine Bremse.

RX-RD3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Neue Version ähnlich der AW mit einer Aluminiumhülle. Rotationsschalteraufnahme im Ausfallende. Hat eine 70mm Trommelbremse.

SAB3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Hat eine Stahlhülle und eine 70mm Trommelbremse. Der Mechanismus hat keinen Zwischengang (Leerlauf). War auch 2010 noch zu kaufen.

SBR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Steelite mit 70mm Trommelbremse.

S3C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Nachdem "Consumer Reports" (eine Art Stiftung Warentest in den USA) die Nabe TCW IV (mit Rücktrittbremse) nicht akzeptabel gebrandmarkt hatte, weil die Bremse komplett ausfallen kann, wenn der Schaltzug nicht richtig eingestellt ist, hat Sturmey-Archer diese Dreigangnabe komplett überarbeitet, so dass Bremse und Schalteinheit vollständig getrennt voneinander arbeiten. Dieses Modell ist sicherer als die TCW Serie, hat jedoch imme rnoch die Tendenz zum Komplettversagen.

Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

S3X[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Mittel 100
75
62.5
SunRace/Sturmey-Archers neu produzierte Dreigang-Fixed Gear-Nabe, die die selten gewordenen ASC ersetzt. Es ist eine passende Vorderradnabe (HBT) verfügbar.

S-RC3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Eine Variante der AWC(II) Nabe mit Aluminiumhülle und Rücktrittbremse.

S-RF3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Neuere Version mit Aluminiumhülle ähnlich der AW. Sie hat eine verbesserte Zugkettenaufnahme und keine Bremse.

SW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Superbreit 138,4
100
72,23
Dieses Modell sollte 1957 die AW Nabe ablösen. Sie stellte sich jedoch als so problemtaicsh heraus, dass sie wieder zurückgezogen wurde un 1958 die AW neu afgelegt wurde. Die SW hat einen einzigartigen dreizackigen Mitnehmer und sicherlförmige Sperrklinken, die ohne die üblichen Federn funktionieren. Falls die SW funktioniert, ist sie sehr nett. Sie ist leicht, fast geräuschlos und effizient. Keines der innen verbauten Teile ist austauschbar mit anderen Modellen.

SX-RB3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Dreigangnabe mit breitem Körper (für größere Einbauweiten). Sie hat Gewinde auf der linken Seite für die Trommel einer Bandbremse oder ein Ritzel.

SX-RK3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Dreigangnabe mit breitem Körper (für größere Einbauweiten) mit einer Aufnahme für die Scheibe einer Scheibenbremse.

TCW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Nabe mit Rücktrittbremse. Bezeichnet mit I, II, III, IV. Hat sich als unzuverlässig herausgestellt und wurde durch die S3C ersetzt.

Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

TS-RC3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 + reverse Breit 133,3
100
75
Rücktrittbremse mit hochglanzpolierter Aluminiumhülle, Rückwärtsgang und zweitem Ritzel. Das ist eine Spezialnabe für Tricycles.Es handelt sich um ein Getriebe und nicht um eine Nabe. Sie muss an einer mittleren Position im Rahmen mit zwei Ketten angebracht werden, weil das zweite Ritzel dort montiert ist, wo normalerweise die Speichen durch den Flansch geführt werden.

TS-RF3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
Bremsenlos mit hochglanzpolierter Aluminiumhülle, Rückwärtsgang und zweitem Ritzel. Das ist eine Spezialnabe für Tricycles.Es handelt sich um ein Getriebe und nicht um eine Nabe. Sie muss an einer mittleren Position im Rahmen mit zwei Ketten angebracht werden, weil das zweite Ritzel dort montiert ist, wo normalerweise die Speichen durch den Flansch geführt werden.

XL-RD3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Breit 133,3
100
75
90mm Trommelbremse mit einer Aluminiumhülle.

X-RD3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 + reverse Breit 133,3
100
75
70mm Trommelbremse mit einer Aluminiumhülle.

Vier Gänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch
Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

FB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Breit 126.6
100
79.9
66.67
Hat eine Zugangesteuerte Trommelbremse. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs.

FC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Eng 109.1
100
90
75
Ein seltenes Modell, das für Clubräder hergestellt wurde.

FG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Breit 126.6
100
79.9
66.67
Grundsätzlich wie die FW Nabe mit einem eingebauten Dynohub Dynamo. Sheldon Brown hatte diese Nabe in seinem 1954er Superbe Roadster verbaut. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs.

FM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Mitel 112.5
100
85.7
66.7
Ein seltenes Modell, das für Clubräder hergestellt wurde.

FW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Breit 126.6
100
78.9
66.67
Das am weitesten verbreitete Viergangmodell. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs.

Fünf Gänge (1967-2008)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch
Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

5-speed alloy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit 150
126.6
100
78.9
66.67
Eine S5-2 mit eine Aluminiumhülle mit dehr vile Fleisch. Sie ist eine sehr späte UK-Produktion. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

5-Star[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Die erste Fünfgangnabe mit nur einem Zug - Problemnabe.

5-Star drum brake[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Hat nur einen Zug und eine Trommelbremse - Problemnabe

AB-5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Stahlhülle, 90mm Trommelbremse, wurde 1999 eingeführt.

AT5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Aluminiumhülle, 70mm Trommelbremse, nur ein Zug, wurde 1993 eingeführt.

S5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Die S5 ist die früheste Fünfgangnabe. Sie ist eine modifizierte FW. Die original S5 hatte zwei Züge. Auf der rechten Seite einen konventionellen Dreigangtyp ubd auf der linken Seite einen Umlenkhebel mit Stößel. Der rechte Hebel/Zug hat drei Positionen und funktioniert wie eine gewöhnliche Dreigangnabe. Die linke Hebel/Zugkombination wandelt die Bandbreite der Nabe von Mittel auf Breit um. Da der mittlere Gang direkt (1:1) übersetzt ist, hat die Betätigung der linken Seitze auf die Übersetzung keine Auswirkung.

Die meisten - wenn nicht sogar alle - Sturmey-Archer Viergangnaben können zu Fünfgangnaben umgebaut werden. Der Käfig des Planetengetriebes ist der gleiche und nur die Achse und das Sonnenrad müssen getauscht werden, damit sie in beide Richtungen greifen können.
Weitere Informationen hierzu findet man im Abschnitt "1945 bis 1990" im Artikel Wartung von Sturmey-Archer Vier-, Fünf- und Siebengangnaben.
Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

S5/1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Sie löste die S5 ab und hatte zwei Zugketten statt eines Umlenkhebels auf der linken Seite. Diese Nabe war sehr unzuverlässig, weil sie dazu tendierte aus dem kleinsten Gang heraus zu springen.

Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

S5-2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Verbesserte und zuverlässigere Version der S5/1. Die S5-2 hat intern einen etwas höheren Reibungswiderstand als die ursprüngliche S5. Das begründet sich von veränderten Achsenaufbau und -übersetzungen.

Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

SAB-5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit 70 mm Trommelbremse

S-RC5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Aluminiumhülle, Kugelverschlussmechenaismus

Sprinter S5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Fünfgang mit einem einzelnen Zug, wurde 1993/94 eingeführt.

Sprinter S5 Elite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Aluminiumhülle, Fünfgang mit einem einzelnen Zug, wurde 1993/94 eingeführt.

Sprinter S5C Coaster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Fünfgang mit einem einzelnen Zug und Rücktrittbremse, wurde 1993/94 eingeführt.

S-RC5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999, Rücktrittbremse

S-RF5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999

S-RK5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999, Scheibenbremsenaufnahme

X-RC5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999, Rücktrittbremse

X-RD5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999, Trommelbremse, hoher Flansch

X-RF5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999, ohne Bremse, hoher Flansch

X-RK5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breit Kugelverschlussmechanismus, ca. 1999, Scheibenbremsenaufnahme, hoher Flansch

Fünf Gänge (ab 2009)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch
Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

QS-RC5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5+ Rückwärts Breiter 160
133.3
100
75
62.5
Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, Rücktrittbremse, Rückwärtsgang und zweites Ritzel.
Es handelt sich um ein Getriebe und nicht um eine Nabe. Sie muss an einer mittleren Position im Rahmen mit zwei Ketten angebracht werden, weil das zweite Ritzel dort montiert ist, wo normalerweise die Speichen durch den Flansch geführt werden.

S5C(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, Rücktrittbremse, Stahlhülle

S-RC5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, Rücktrittbremse, Aluminiumhülle

S-RF5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, ohne Bremse, Aluminiumhülle

XL-RD5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, 90 mm Trommelbremse, Aluminiumhülle

X-RC5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, Rücktrittbremse, Aluminiumhülle mit hohem Flansch

X-RD5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, 70 mm Trommelbremse, Aluminiumhülle

X-RF5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, ohne Bremse, Aluminiumhülle mit hohem Flansch

X-RK5(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 Breiter Breiteres Übersetzungsspektrum, wurde 2009 eingeführt, Scheibenbremsenaufnahme, Aluminiumhülle mit hohem Flansch

Sieben Gänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch
Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

AT7/Sprinter 7 Elite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7 Breit 168
145
124
100
80
69
60
Siebengang mit einem Zug, Trommelbremse

Sprinter 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7 Breit Siebengang mit einem Zug, Stahlhülle.

Sprinter 7 Coaster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7 Breit Siebengang mit einem Zug, Rücktrittbremse

X-R7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7 Breit Wie die Sprinter 7, sieht etwas anders aus, mit Kugelverschlussmechanismus für das Sonnenrad.

X-RC7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7 Breit Wie die Sprinter 7 Coaster, sieht etwas anders aus, mit Kugelverschlussmechanismus für das Sonnenrad.

X-RD7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7 Breit Wie die AT7/Sprinter 7 Elite, sieht etwas anders aus, mit Kugelverschlussmechanismus für das Sonnenrad.

Acht Gänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch
Modell Gänge Bandbreite Übersetzung(%) Eigenschaften

X-RD8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Mittel 305 238
210 186
164 145
128 100
Eingestellt, Trommelbremse

X-RF8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Mittel Eingestellt, ohne Bremse

XRD8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Breit Eingestellt, interne Trommelbremse

X-RK8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Mittel Eingestellt, Scheibenbremsenaufnahme

X-RR8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Mittel Eingestellt, Rollenbremse

S80(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Breit 325 250
220 192
169 148
130 100
Aktuelles Modell, 2010, keine Bremse, Stahlhülle, nur anwachsende Übersetzungen, ist besonders passend für Fahrräder mit kleinen Laufrädern

X-RF8(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Breit Aktuelles Modell, 2010, ohne Bremse

X-RD8(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Breit Aktuelles Modell, 2010, interne Trommelbremse

X-RK8(W)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Breit Aktuelles Modell, 2010, Scheibenbremsenaufnahme

Andere Hinterradnaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Eigenschaften

BR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trommelbremse mit Gestängeansteuerung (ähnlich der BRC)

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

BRC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trommelbremse mit Zugansteuerung (ähnlich der BR)

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

BRD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trommelbremse mit Gestängeansteuerung (Eine Version der BR, die kompatibel mit Schaltwerken ist).

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

BRCD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trommelbremse mit Zugansteuerung (Eine Version der BRC, die kompatibel mit Schaltwerken ist).

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

BRT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tandem-Trommelbremse mit Zugansteuerung (ähnlich der BRC)

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

SAB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steelite 70 mm Trommelbremse mit Zugansteuerung

SC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rücktrittbremse. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

SC1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rücktrittbremse. Es gibt eine Anleitung zum Restaurieren im Sutherland's Handbook of Coaster Brake and Internally Geared Hubs (PDF/englisch).

ST[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Elite" (Aluminiumhülle) 70 mm Trommelbremse mit Zugansteuerung

X-RD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freilaufnabe mit 90 mm Trommelbremse, aktuelles Modell

X-RDC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kassettennabe mit 90 mm Trommelbremse, aktuelles Modell

Vorderradnaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Eigenschaften

BF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

90 mm zugangesteuerte Trommelbremse.

Zum aktuellen Modell gibt es ein Handbuch.

Ehemals war die BF Nabe ein gestängeangesteuertes Trommelbremsenmodell.
Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

BFC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugangesteuerte Trommelbremse (ähnlich zur ehemaligen BF).

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

BF/C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn von der BF/C Nabe die Rede ist, ist das aktuelle Modell der BF Nabe gemeint.

BFT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugangesteuerte Trommelbremse für Tandems (ähnlich zur ehemaligen BFC).

Hier kann man die Verkaufsbroschüre dieses Modells ansehen.

HBT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn Vorderradnabe, die zur S3X fixed-gear Nabe passt. Sie ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

GH6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnabe mit eingebautenDynohub.

SBF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

70 mm Steelite Zugangesteuerte Trommelbremse (akutelle Model)

VT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

70 mm "Elite" Zugangesteuerte Trommelbremse

X-FD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnabe mit 70 mm Trommelbremse.

X-FDD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnabe mit 70 mm Trommelbremse und eine aktuellen Version des Dynohub.

XL-FD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnabe mit 90 mm Trommelbremse

XL-FDD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnabe mit 90 mm Trommelbremse und eine aktuellen Version des Dynohub.

X-SD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnaben mit 70 mm Trommelbremse und einseiter Achsaufnahme für Tadpoles.

XL-SD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderradnaben mit 90 mm Trommelbremse und einseiter Achsaufnahme für Tadpoles.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf einem Artikel von der Website von Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Sturmey-Archer_Naben in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2