Flag Counter

Kettenführungsrolle

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Die meisten Schaltwerke haben zwei Kettenführungsrollen im Käfig
    • Die untere Rolle des Schaltwerks - die Spannrolle - ist eine Kettenführungsrolle bzw. ein kleines, mitlaufend gelagertes Zahnrad, die keine Hebelwirkung auf den Antrieb ausübt und die Kettenspannung aufrechterhält.
    • Die obere Rolle eines Schaltwerks wird Leitrolle genannt. Diese Rolle bewegt die Kette tatsächlich von Ritzel zu Ritzel.
  • Die Umlenkrolle ist ein mitlaufendes kleines Zahnrad, das benutzt wird, um:
    • die Kette um ein Hindernis herumzuführen (wie beim Kurzlieger, wo das Vorderrad einer geradlinigen Kettenführung im Weg ist).
    • die Kettenspannung aufrecht zu erhalten (wie beim Tandem für die Synchronkette).
    • zusätzliche Spannung und Kettenführung bereitzustellen, um unbeabsichtiges Herunterspringen zu verhindern (wie beim Downhill-Fahrrad).


Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Kettenf%C3%BChrungsrolle in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2