Hypercracker ®

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hypercracker war ein handliches Werkzeug, um Konterringe von der Kassette einer Freilaufnabe herunterzudrehen.

Es bestand aus einem Werkzeugkopf, der in den Lockring passte an einem Hebelarm. Dieser Hebelarm war gebogen und gepolstert. Das gepolsterte Ende wurde in die Kettenstrebe eingehängt.

Die Benutzung des Hypercrackers war einfach. Man baute das Hinterrad aus, setzte den Werkzeugkopf in den Konterring und baute das Hinterrad wieder ein. Dann hängt man den Hebelarm an die Kettenstrebe und fährt mit dem Fahrrad los. Der Konterring wird dadurch festgehalten und drehte sich aus der Kassette.

Der Hypercracker ist das einzige Werkzeug, das ohne ein zweites Werkzeug auskommt, um den Konterring zu lösen. Normalerweise braucht man dazu eine Kettenpeitsche und einen Freilaufabzieher. Das macht den Hypercracker zum perfekten Werkzeug für unterwegs, da er sehr klein und handlich ist.

Leider wird dieses Werkzeug nicht mehr hergestellt.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Hypercracker_%C2%AE in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2