Flag Counter

Skip Stop

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fixed Gear Fahrer, die Ihrer Fahrräder ohne handbedienbare Bremsen fahren, müssen eine Technik mit dem Namen Skip Stop (zu Deutsch Hüpfbremsung) beherrschen. Mit dieser Technik kann man alleine mit der Kraft der Beine das Hinterrad zum Stehen bringen.

  • Wenn mit einem Bein die Pedalbewegung blockiert wird man sobald das Pedal sich wieder aufwärts bewegt, nach oben gedrückt.
  • Sobald die Kurbeln horizontal stehen, muss man das vordere Pedal nach oben ziehen und das hintere nach unten drücken.
  • Durch die Aufwärtsbewegung der Körpermasse wird das Hinterrad durch das Ziehen am vordere Pedal entlastet. Damit kann man einen kleinen Hüpfer initiieren.

Wenn der Reifen einmal mit Skidden begonnen hat, kann man diese Art der Bremswirkung aufrecht erhalten, bis man entweder zum Stehen gekommen ist oder so langsam geworden ist wie man möchte.

Wenn man das lernen wirll, darf man nicht zu vorsichtig sein. Wenn man schneller fährt, fällt das Skidden leichter.

Je niedriger die Übersetzung ist desto effektiver können die Beine Widerstand leisten.

Egal was man Dir erzählt: Es ist ein Gerücht, dass man alleine mit Skidden genauso schnell anhalten kann wie mit einer guten Vorderradbremse.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Skip_Stop in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2