Wälzlager

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wälzlager ist dem Kugellager ähnlich, benutzt jedoch keine Lagerkugeln sondern zylindrische oder konische Walzen. Zumeist werden im Fahrradumfeld diese Wälzlager bei Steuersätzen eingesetzt. Steuersätze mit Wälzlagern gelten als besonders langlebig, da die Auflagefläche der Walzen größer ist als diejenige von Kugeln. Aktuelle Modelle bewegen sich allerdings nicht ganz so leichtlaufend wie Steuersätze mit klassischen Kugellagern. Das liegt daran, dass vor allem bei zylindrischen Walzen die Laufrichtung nicht kreisförmnig sondern geradlinig ist.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf W%C3%A4lzlager in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2