Lagerkugel

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Stahlkugel, die in Kugellagern zum Einsatz kommt. die meisten Vorderradnaben haben zehn Kugeln der Größe 3/16" auf jeder Seite. Die meisten Hinterradnaben haben neun Kugeln á 1/4" auf jeder Seite verbaut. Innenlager haben typischerweise elf 1/4" Kugeln auf jeder Seite.

Lagerkugeln werden meist in Chargen hergestellt, innerhalb derer die einzelnen Kugelgrößen exakt eingehalten werden. Von Charge zu Charge kann sich die Größe der nominell gleich großen Kugeln jedoch leicht ändern. Daher ist es nicht ratsam in einem Kugellager Kugeln aus unterschiedlichen Herstellungschargen zu benutzen.

Für Lagerkugeln gibt es verschiedene Qualitätsstufen, die mit Nummern bezeichnet sind. Stufe 25 ist die beste, die für Fahrräder genutzt wird. Aber auch 100, 200 oder gar 300er sind im Fahrradumfeld anzutreffen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebräuchliche Maße (Tabelle)

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Lagerkugel in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2