Schlauchlos

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlauchlose („tubeless“) Laufräder werden vor allem am Mountainbike verwendet. Bei diesem System bilden Reifen und Felge eine dichte Luftkammer, ein herkömmlicher Schlauch wird nicht mehr benötigt.

Vorteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Durch das Fehlen eines Schlauches entsteht ein Gewichtsvorteil
  • ein Luftverlust aufgrund von Schlauchdurchschlägen sog. Snake Bites ist nicht mehr möglich
  • der Luftdruck des Reifens kann niedriger als bei einem Schlauchsystem gewählt werden, was den Fahrkomfort und die Traktion auf weichen Untergründen (z. B. Sand und Schlamm) erhöht
  • ein Loch kann einfach durch die Verwendung herkömmlicher Flicken behoben werden

Nachteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • durch niedrigeren Luftdruck kann der Mantel ein direktes Durchschlagen auf die Felge nicht verhindern. Hierbei kann das Felgenhorn beschädigt werden.
  • bei Speichenbruch entstehen bei Systemlaufrädern höhere Kosten als bei einem konventionellen Laufrad mit Schlauch
  • es werden spezielle Felgen und Reifen benötigt
  • die Montage der Reifen erfordert einige Erfahrung und äußerste Sorgfalt
  • den leeren Reifen aufzupumpen ist oftmals nur mit schnell einströmendem Luftvolumen mittels (Druckluftkompressor) möglich