Schlauch

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im inneren von vielen modernen Fahrradreifen befindet sich ein Schlauch, der im wesentlichen ein Ballon aus Gummi ist und ein Ventil besitzt, der durch ein Loch in der Felge passt, um von dort aus aufgepumpt zu werden.

Der Schlauch soll dafür sorgen, dass der Reifen luftdicht ist. So kann der Reifen viele kleine Löcher und Poren haben, ohne dass man Luft verliert. Wenn der Reifen ein großes Loch oder einen Schnitt hat, kann der Schlauch hier hervorquellen und platzen. Der Schlauch alleine hat nicht genügend Substanz, um dem hohem Druck in seinem Inneren zu widerstehen. Dazu benötigt er den Reifen um sich herum.

Jder Schlauch wird auf dauer Luft verlieren, da die Luft durch das Gummi diffundiert. Die meisten Schläuche sind aus Butyl (synthetisch). Diese halt mehr oder weniger eine Woche, ohne signifikant Luft zu verlieren. Manche Schläuche sind aus Latex hergestellt, um Gewicht zu sparen und höhere Verformbarkeit zu erlangen. Diese verlangen jedoch mindestens täglich nach Aufpumpen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Schlauch in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2