Rostfreier Stahl

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rostfreier Stahl gehört zu einer Familie von Stahllegierungen üblicherweise mit einem Anteil zwischen 10 und 20% Chrom und weiteren Legierungsanteilen, die Resistenz gegen Rost und hohe Haltbarkeit aufweisen. Jedoch sind diese Stähle nicht die erste Wahl, wenn man sehr harte Oberflächen benötigt wie zum Beispiel bei Lagern. Rostfreier Stahl ist meistens nicht so formfest wie andere speziell hierzu hergestellte Legierungen. Zudem lässt sich dieser Stahl nicht so gut schweißen. Daher findet man ihn so gut wie nie bei Rahmenrohren.

Die Hauptanwendung von rostfreiem Stahl sind Speichen. So gut wie jedes höherwertige Laufrad ist mit Speichen aus rostfreiem Stahl eingespeicht.

Viele hochwertige Züge sind aus rostfreiem Stahl hergestellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Rostfreier_Stahl in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2