Kompressionslose Hülle

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kompressionslose Zughüllen bestehen aus einem Bündel mehr oder weniger parallel verlaufender Drähte statt der üblichen spiralförmigen Wickelung normaler Zughüllen. Sie werden für am Lenker montierte Schalthebel benutzt, da sich ihre effektive Länge unter Druck oder wenn man den Lenker bewegt und sich die Hülle biegt kaum ändert. Dieses Verhalten ermöglicht das Indizierte Schalten.

Kompressionslose Hüllen dürfen auf gar keinen Fall mit Bremszügen für den Betrieb mit Bremsen eingesetzt werden. Sie sind nicht haltbar genug und können bei zu hohem Druck aufspleissen. Das führt zu plötzlichem, komplettem Bremsversagen und ist extrem gefährlich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Züge - ein Artikel über korrekte Zugverlegung

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Kompressionslose_H%C3%BClle in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2