Flag Counter

Drahtreifen

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Drahtreifen ist der gebräuchliche Reifentyp mit einem Schlauch. Dieser Typ besteht aus zwei Ringen aus Kevlar oder Stahl, die Wulste genannt werden. Diese Wulste werden mit einem Gewebe (meist aus Nylon) zusammengehalten. Diese Konstruktion wird in einer Gummimischung beschichtet, die an der Lauffläche meisten dicker ist.

Der Drahtreifen hat einen separaten Schlauch, der wie ein Ballon funktioniert. Dieser Schlauch passt in das Innere des Reifens. Der Reifen an sich wird so montiert, dass erst ein Wulst innen in die Felge gezogen wird. Die Felgenflanken bilden eine Art Vertiefung, in die der erste Wulst bei der Montage geschoben werden kann. Dadurch hat der zweite Wulst genügend Platz, um auch über den Felgenrand gezogen werden zu können, obwohl der Wulstdurchmesser kleiner ist als der Felgenaußendurchmesser.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Drahtreifen in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2