Flag Counter

Compact Drive ®

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Compact Drive bezeichnet ein System der Firma Shimano, kleinere Zahnräder sowohl bei den Kettenblättern als auch bei den Ritzeln zu nutzen. Markteinführung war 1994. Erfinder der kleineren Kettenblätter allerdings ist die Firma Suntour, die ihr Microdrive genanntes System bereits 1992 auf den Markt brachte.

Vor allem beim Mountainbike birgt dieses System den Vorteil der höheren Bodenfreiheit und leicht verbesserten Schaltverhaltens in sich. Dabei wird bei den Kurbeln ein Lochkreisdurchmesser von 94/58 mm (Fünf-Arm) bzw. 104/64 mm (Vier-Arm) eingesetzt.

Der Nachteil der Compact Drive ist der signifikant höhere Kettenverschleiß und die schlechtere Austauschbarkeit mit Komponenten andere Hersteller. Sheldon Brown hält den Einsatz von Compact Drive Komponenten im MTB Bereich für eine schlechte Idee, jedoch ist das System inzwischen allgegenwärtig.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Compact_Drive_%C2%AE in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2