Zentrieren

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Laufrad sollte die Felge immer in direkter Linie mit dem Rahmen zentriert haben. Die Ausfallenden der Gabel und des Rahmens sind immer symmetrisch in Bezug zum Rahmen. Die Nabenachsenmuttern (oder äquivalente Auflageflächen) drücken von Innen gegen diese Ausfallenden.

Laufräder sollten so gebaut sein, dass die Felge exakt zwischen den Achsenenden der Nabe verläuft. Beim Hinterrad kommen die Speichen von nicht symmetrsichen Nabenflanschen, da der rechte Flansch etwas weiter Innen liegen muss, um Platz für das Ritzelpaket zu machen.

Beim korrekt gebauten Hinterrad müssen die rechts liegenden Speichen fester sein als die auf der linken Seite. Damit wird die Felge weiter nach rechts gezogen und liegt damit mehr in der gedachten Fluchtlinie mit dem Rahmen. Die Felge liegt jetzt also nicht mehr über dem Mittelpunkt der Nabe, sondern leicht versetzt, so dass die Speichen rechts etwas steiler stehen und die linken Speichen etwas angewinkelter.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Zentrieren in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2