Wiegetritt

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom Wiegetritt spricht man, wenn der Fahrer aus dem Sattel geht und im Stehen meist kraftvoll pedaliert. Manchmal wird diese Fahrtechnik auch angewandt, um eine Entspannung des Hinterteils durch die Positionsänderung zu ermöglichen.

Bei Fahrrädern mit Gangschaltung ist häufiges Fahren im Wiegetritt meist ein Ausdruck eines zu hoch gewählten Gangs oder eines zu niedrig eingestellten Sattels.

Beim Singlespeed Fahrrad gehört der Wiegetritt zu den wichtigsten Fahrtechniken. Ohne den Wiegetritt wäre eine Berganfahrt auf Dauer nicht möglich. Im Sitzen fällt es meist schwer, die notwendige Trittfrequenz aufrecht zu erhalten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Wiegetritt in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2