Tachometer

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Tachometer ist ein Gerät zur Messung der zurückgelegten Distanz des Fahrrads. Ältere Tachometer waren mechanische Geräte, deren Mechanik in der Nähe der Vorderradachse befestigt wurde. Dabei war ein sternförmiges Rad direkt neben den Speichen montiert. Ein spezieller Geberstift, der an eine der Speiche befestigt war, dreht dieses sternförmige Rad nach jeder Radumdrehung ein Stück weiter - somit war die Distanz durch die Ablauflänge des Laufrads bestimmt. Diese Tachometer waren bis in die 1970er Jahre sehr verbreitet.

Diese mechanischen Tachmeter hatten diverse Nachteile und Probleme, Sie sind inzwischen nach der Verbreitung von sehr günstigen Fahrradcomputern überflüssig geworden.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Tachometer in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2