Sockel

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Begriff hat mehrere spezifische Bedeutungen:

  • Cantisockel bzw. Cantileversockel sind angelötete Zapfen an Rahmen und Gabeln, an denen Cantileverbremsen befestigt werden.
  • Schalthebelsockel sind angelötete Zapfen für die Montage von Schalthebeln am Unterrohr. Die meisten neueren Straßenräder haben die Schalthebel inzwischen am Lenker montiert, so dass die alten Sockel jetzt als Befestigungspunkte für Zuggegenhalter genutzt werden.
  • Sehr alte Freilaufabzieher hatten zwei (oder vier) nach Außen ragende Sockel, die in die Kerben des Freilaufkörpres drückten. Dieses System war sehr fehleranfällig, vor allem wenn die Freiläufe sehr fest verschraubt waren. Die Entwicklung von Keilprofilabziehern machten diese Art von Abziehern überflüssig.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Sockel in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2