Photoshop Arbeitsplatz anpassen

Aus Fahrradmonteur
Zur Navigation springenZur Suche springen

Inhalt


Menüs anpassen  Gtk-go-forward-ltr.svg  Alt +  Shift +  Ctrl +  M


Menüpunkte farblich markieren

Bearbeiten  Gtk-go-forward-ltr.svg  Menüs  Gtk-go-forward-ltr.svg  unter "Farbe" Farben auswählen und einstellen

Menüpunkte (temporär) ausblenden

Bearbeiten  Gtk-go-forward-ltr.svg  Menüs  Gtk-go-forward-ltr.svg  bei "Sichtbarkeit" aufs Auge klicken



Tastenkürzel  Gtk-go-forward-ltr.svg  Alt +  Shift +  Ctrl +  K


Tastaturbefehle ("Shortcuts") einstellen

Bearbeiten  Gtk-go-forward-ltr.svg  Menüs  Gtk-go-forward-ltr.svg  Menü aufklappen und Befehl anklicken; per tastatur eingeben und bei Warnmeldung entsprechend handeln



Hintergrund



Hintergrundwirkung-1.png
Hintergrundfarbe anpassen
  • rechter Mausklick und Farbe auswählen - je dunkler der Hintergrund, umso heller wirkt das Bild (und umgekehrt)

Man kann den Hintergrund nur ändern, wenn eine datei geöffnet ist. Dies erschließt sich erst auf den zweiten Blick: Nur wenn ein Vordergrund (geöffnetes Foto) vorhanden ist, existiert auch ein Hintergrund...



Fenster



Fenster werden über das Menü Fenster ein- und ausgeblendet. Man sollte dabei möglichst wenige Fenster offen halten. Welche dies sind, ergibt sich aus den persönlichen Vorlieben. Eine Rückstellung kann im Menü ganz rechts oben auf "Grundelemente" erfolgen. Es empfiehlt sich, mehrere eigene Fensterdefinitionen ("Arbeitsbereiche") festzulegen.



Arbeitsbereiche



Es ist viel einfacher, sich verschiedene Arbeitsbereiche zu definieren als das immer wieder aufs Neue festzulegen. Diese Arbeitsbereiche sollten Folgendes abdecken:

  • einfacher, einzelner Bildschirm mit Querformatfoto - also minimale verfügbare Fläche
  • Einzelbildschirm mit Hochformatfoto - wesentlich mehr Platz
  • Zweischirmsystem mit einem eigenen Schirm für Werkzeuge



Hardware



14-04-19-arbeitsplatz-photoshop-1.jpg

Früher waren die Anforderungen an einen Bildbearbeitungsarbeitsplatz mal enorm hoch. Das hat sich geändert. Photoshop läuft auf fast allen Rechnern, selbst mit einem Netbook kann man das Programm starten. Der Flaschenhals für sinnvolle Bildbearbeiutung liegt woanders:

  • ordentliche Bildschirme, ist bereits ab 200 Euro pro Stück erhältlich, nach oben offen - 1920 x 1380 Pixel oder so ähnlich ist sinnvoll, die Größe der Diaginale erst zweitrangig
  • Blendschutz für den Bildschirm, notfalls schwarze Pappe - gibts als fertiges Bauteil nur bis 24 Zoll
  • so viel Speicher wie möglich, in erster Linie RAM aber auch Grafikkarte und Festplatte - man hat nie zu viel!
  • Kalibriergerät für den Monitor, gibts ab gut 100 Euro
  • nicht mit Rückenlicht arbeiten
  • Bildschirm unter den Augen, nicht zum Schirm hinaufsehen, das ermüdet zu schnell.
  • sehr gute Maus oder Grafiktablett, die Auswahl ist Geschmackssache - Grafiktablett ist stark gewöhnungsbedürftig, bietet aber auch sehr viel mehr Möglichkeiten
  • Speicherplatz ist billig, nie an redundantem Speicher sparen und sich ein Sicherungskonzept ausdenken oder beraten lassen



Software



Fotoverwaltung
  • Bridge
  • Lightroom
  • DxO
  • ACDSee
HDRI
  • Photoshop
  • HDRProjects
Zusammensetzen von Fotos
  • Photoshop
  • Autostitch
  • Hugin
Geokoordinaten verwalten
  • Lightroom
  • GEOSetter
Entrauschen
  • Photoshop
  • Lightroom
  • Neatimage
Stürzende Linien entfernen
  • Photoshop
  • ShiftN