Phase

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Phase beschreibt man die Synchronisation von Tandemkurbeln. Die meisten Tandems sind so aufgebaut, dass sich die Kurbeln "in Phase" befinden, so dass die Pedale vom Kapitän und Heizer sich immer zur gleichen Zeit hoch und herunter bewegen.

Manche Tandemfahrer experimentieren mit unterschiedlichen Phasen der Kurbeln. Eine Alternative ist es, die Kurbeln um 90° zu versetzen, so dass eine Kurbel senkrecht nach oben zeigt, während die andere Kurbel genau waagerecht steht. Das soll eine gleichmäßigere Kraftverteilung erzeugen. Es ist jedoch diskussionswürdig, ob dieser Effekt wirklich ausschlaggebend ist. Kurbeln, die sich nicht in Phase befinden, erschweren schnelles Kurvenfahren, da die beiden Fahrer nie die kurveninnere Kurbel gleichzeitig nach oben bewegen können.

Kurbeln, die sich aus der Phase befinden, stören die Einheit des Tandemteams, da sich die beiden Fahrer nie zur gleichen Zeit in die gleiche Richtung bewegen.

Osman Isvan sagt dazu
Es gibt drei essentielle Wesen beim Tandemfahren:
Den Kapitän, den Heizer und die Seele.
Es ist die Seele, die die Kurbeln in Phase mag.

Manche Tandemfahrer bevorzugen ein Setup, bei dem die Kurbeln ganz leicht aus der Phase sind, so dass das Kettenblatt des Kapitäns ein oder zwei Zähne vor dem des Heizers liegt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Phase in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2