Flag Counter

Magnesiumlaufrad

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manche Hochleistungsfelgen für Automibile werden aus gegossenem Magnesium hergestellt.

Im Fahrradbereich - insbesondere bei BMX und Freestyle Fahrrädern - bezeichnen Magnesiumlaufräder geformte Fiberglas- oder Kunststofflaufräder, die typischerweise drei bis sechs "Speichen" haben (s. auch TriSpoke). Diese stehen im Gegensatz zu klassischen Laufrädern. Die bekanntest Marke dieser Magnesiumlaufräder ist Tuff Wheels.

In den frühen Tagen von BMX wurden Laufräder auch aus Zinkgusslegierung hergestellt.

Soviel wir wissen, hat noch nie jemand Laufräder wirklich aus Magnesium hergesetllt. Scheinbar hat sich dieser Begriff für Laufräder "aus einem Guss" eingebürgert.

Magnesiumlaufräder sind schwerer als klassische eingespeichte Laufräder und halten hohen Reifendruck nicht gut aus. Die Laufräder an sich sind aber sehr widerstandsfähig gegen missbräuchliche Fahrmanöver.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Magnesiumlaufrad in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2