Gebrauchtfahrräder

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhalt


Gebrauchte Fahrräder sind ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann man wirklich tolle Schnäppchen machen, andererseits kann man auch schon mal ordentlich reinfallen. Um das Ganze wirklich korrekt einschätzen zu können, muß man vom Fach sein. Aber der Fahrradmonteur hat sowieso keine Probleme, gebrauchte Räder oder Ersatzteile fallen bei ihm im beruflichen Alltag an. Der Laie traut sich (manchmal auch zu Recht) an Vieles nicht so recht heran.

Einen Rahmenbruch kann auch der Spezialist mal übersehen, wenn er keine Probefahrt macht und der Rahmen an einer Stelle gebrochen ist, die nicht typisch ist. Aber viele Schwachstellen sind auch ohne Vorkenntnisse zu ermitteln. Darüber soll diese Seite aufklären.

Fahrraddiebstahl ist eine ärgerliche Unsitte, die eher zu- als abnimmt. Mehr als bei Autos, Möbeln usw. muß man bei Fahrrädern seinen gesunden Menschenverstand einschalten, was die Herkunft der gebrauchten Ware angeht. Das schönste Schnäppchen ist wertlos und bringt nur Ärger, wenn es sich um Hehlerware handelt. Deshalb hier auch einige Hinweise in dieser Richtung.



links


--- Inhalt ---




rechts


Landkreis Barnim, Wildparkstraße 40, M. R.

Anhand einer Fahrradcodierung kann die Polizei die Identität des Halters feststellen. Gemeindeschlüssel und Schlüsselnummer der Straße sind kaum zu erraten, man kann sich jedoch anhand der ersten und letzten Zeichen der Codierung selbst schon ein grobes Bild davon machen, ob Verkäufer und Besitzer zusammengehören.

BAR - Landkreis
040 - Hausnummer
MR - Namanskürzel

Wenn hier Übereinstimmungen feststellbar sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß der Verkauf rechtmäßig ist. Stimmt hingegen Nichts überein, würde ich die Finger von dem Rad lassen und die Polizei informieren.

Das Ganze nennt sich Friedberger Eigentümer-Identifizierungs-Nummer (FEIN-Codierung):

Angabe Stellen Anmerkungen
Kfz-Kennzeichen 1 – 3 Das amtliche Kfz-Kennzeichen für den jeweiligen Zulassungsbezirk des Wohnortes, z.B.
  • M für München
  • FB für den Wetteraukreis
  • WES für Wesel
wiederaufgelebte Altkennzeichen wie DIN (für ehemaligen Kreis Dinslaken) bleiben außen vor.
Gemeindeschlüssel 1 – 3 d.h. die Endziffern des Amtlichen Gemeindeschlüssels
  • 2 Stellen in Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Saarland
  • 3 Stellen in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
  • entfällt bei Berlin und Hamburg
Schlüsselnummer der Straße 5
  • typischerweise nur Zahlen, vereinzelt auch Buchstaben
  • Hamburg hat traditionell nur vierstellige Straßenkennziffern (z. B. A123)
Hausnummer 3
  • z.B. 004, 036
  • Zusatzbuchstaben wie 4a, 6b, 7c werden nicht berücksichtigt
Initialien des Eigentümers 2
  • gilt auch bei Doppel-Vor- und Familiennamen
  • von, de, auf der bleiben unberücksichtigt
  • Umlaute sind zulässig
Weitere Infos




Weiterführende Links




Fußnoten