Mit dem Birdy nach Mexico

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhalt


kostenlose Reparaturmöglichkeiten alle paar 100 Meter...



Birdy als Gepäck


so einfach gehts im Flugzeug nicht...
Sattel mit Sattelstütze raus und das Rad ist echt klein
Birdy erwachsen..
..und mal schnell zusammengeklappt

7. Januar: Der Flug ist gebucht. Im Juli gehts nach Mexico. 12 Tage, davon bin ich 2 Tage unterwegs.

Soll ich das wirklich machen? Ist ja eigentlich Quatsch, in Mexico gibt es auch Fahrräder, die man sich ausleihen kann. Andererseits: wozu habe ich mein Birdy denn? Gepäck habe ich für die paar Tage sowieso nicht viel. Ich bin hin- und hergerissen. Der Koffer von Riese & Müller ist mir zu sperrig und auffällig, also schaue ich mich mal um, was es sonst noch so gibt.

Bevor es konkret wird, habe ich das Rad also erstmal vermessen:

Zusammengefaltet mißt das Birdy:
  • komplett und fahrbereit: (80 × 67 × 35) cm
  • Sattelstütze demontiert: (73 x 63 x 34) cm
  • Halterung Lenkertasche ab: (73 x 63 x 32) cm

Es gibt bei Flügen einige Beschränkungen, also versuche ich, herauszubekommen, was für mich gilt. Auf den Flugtickets finde ich nur lapidar "2 Gepäckstücke", das hilft nicht sehr viel weiter. Der Flug geht von Berlin-Tegel über Paris nach Mexico-City. Der europäische Flug erfolgt mit Air France, der nach Amerika mit Aeromexico. Also schaue ich mich dort um und finde die Aussagen:

  • fluggesellschaft.de: 23 kg Freigepäck, 10 kg Handgepäck; Aeromexico ist vergleichsweise sehr großzügig mit den Gepäckabmessungen. Es kommt immer auf die Buchungsklasse (nicht Service-Klasse!) und auf die Strecke an, die gebucht wurde (steht im Ticket). Für Economy Passagiere können da auch schonmal 25kg Freigepäck möglich sein. - Das hört sich ja gut an, sagt aber nichts über mein Problem aus.
  • fairliners.com wird da schon konkreter: 23 Kilo Freigepäck und 65$ für ein Fahrrad. Nunja, ich möchte zwar ein Fahrrad transportieren aber ein gefaltetes. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als bei der Fluggesellschaft zu schauen.
  • aeromexico.com schreibt, daß bei Transatlantikflügen in der "Coach Class" seit dem 1. April 2014 nur noch 1 Gepäckstück mit 23 kg zugelassen ist. VCon Fahrrädern steht da nichts, maximale Maße ebenfalls nicht.

Das ist unbefriedigend und zu unsicher.

Also schauen wir mal. Dieser Flug ist Air France, operated by Aeromexico. Air France ist ja auch eher kein Billiganbieter, also schaue ich doch da mal nach und die haben sogar eine deutsche Homepage :-) Und siehe an, ich werde fündig:

  • airfrance.de: ...kostenlos ein zweites Gepäckstück (maximal 23 kg und 158 cm) aufgeben: ...

Das ist ja schonmal was. Allerdings wird der Koffer mit Sicherheit größer als 158 cm sein, das nackte Birdy mißt 73 + 63 + 32 = 168 cm.

  • airfrance.de - Sportgepäck sagt aus, daß Fahrräder befördert werden können, wenn sie spätestens 48 h vor Abflug angemeldet werden, das ist doch schon mal was!

Ich lese dort: Ihr Fahrrad, Faltrad oder Tandem ist nicht Teil der Freigepäckmenge. Am Flughafen fällt je nach Flugstrecke eine Pauschalgebühr* an. - also wende ich mich an den Kundendienst und frage nach:

Farm-Fresh comment.png
Ich möchte von Berlin über Paris nach Mexico und zurück ein Faltrad mitnehmen. Es paßt in einen Koffer 85 x 56 x 34 cm. Ist das als Fahrrad anzumelden oder normales Gepäck? Dieser Koffer ist mein einziges Gepäckstück.

Die Antwort kam nur wenige Stunden später:

Farm-Fresh comment.png
Da das Faltrad in den Koffer passt und auch den Maßen entspricht, muss dieses nicht weiter angemeldet werden. Es soll auch nicht schwerer als 23kg sein. Das Fahrrad darf keinen Akku oder keine Batterien haben.

Wow! Das macht Mut! Der Koffer ist zwar mit 175 cm zu groß, aber wenn mir Air France schreibt, daß das den Maßen entspricht ... Diese Mail drucke ich mir aus und nehme ich mit.


Also als nächstes die Wahl des Koffers. Ich habe da einen auf Amazon entdeckt: Extragroßer Reisekoffer Termo Young Upright. Das Fahrrad müßte reinpassen. Diese Seite hier ist noch nirgendwo verlinkt aber ich bekam nun schon Anfragen, wie ich das Ganze realisiere und dabei zwei weitere Kofferempfehlungen: Samsonite Koffer AERIS SPINNER und Extragroßer Reisekoffer Bright Lite 2.0. Da sind also 3 mögliche Varianten, die zu untersuchen wären.



Überraschungen am Flugplatz


Schlimmstenfalls stehe ich am Gate und das Fahrrad wird nicht mitgenommen. Ich besinne mich auf den Sommer 2013 und den Flug nach Hongkong: Bei der Zwischenlandung in Abu Dhabi wurde mir mitgeteilt, daß der Anschlußflug nach Hongkong überbucht sei und ich erstmal auf die Seychellen fliegen muß. Grund war, daß der Flug durch Air Seychelles durchgeführt wurde. Ich habe mich damals nicht verrückt machen lassen und mir in den 16 Stunden Aufenthalt erstmal die Stadt angesehen.

13-08-06-abu-dhabi-airport-18.jpg

Der Flug nach Hongkong war "eigentlich" bei Etihad Airways gebucht, also der staatlichen Luftfahrtgesellschaft des Emirats Abu Dhabi bzw. der Vereinigten Arabischen Emirate. Etihad ist eine der luxuriösesten Fluggesellschaften. Als ich nun aus der Stadt zurückkam, fand ich nebenstehenden Schalter zum Einchecken der Passagiere der ersten Klasse. Frech bin ich hingegangen und habe genau das Dokument herausgesucht, auf dem auch Etihad Airways stand. Die netten Herren haben sich bemüht und ich konnte meinen Flug wie gewünscht fortsetzen. Nicht daß ich was dagegen gehabt hätte, auch mal die Seychellen zu sehen aber wer weiß, wie das geendet wäre...

Oft werden Flüge von großen Fluggesellschaften koordiniert und von kleineren dann durchgeführt. Achte darauf, daß du Papiere hast, auf denen die "große" Fluggesellschaft abgedruckt ist. Das kann im Problemfall hilfreich sein.

Im Fall des Fluges nach Mexico benutze ich also immer Air France ;)




Fotosicherung


15-03-06-Aufbewahrung-SD-RalfR-DSCF2690.jpg

Mexico ist nun nicht unbedingt unsicheres Pflaster. Aber ich teste mal, was passiert, wenn ich meine Fotos nach Hause schicke. Es gibt Geschichten aus aller Welt, daß Post gestohlen wird, um die Briefmarken zu verhökern. Ich nehme für jeden Tag in der Ferne eine SD-Karte mit, speichere die jeweiligen Bilder darauf und schicke sie nach Hause. Auf den Briefumschlägen wird Datum, laufende Nummer und der Einwurfort festgehalten. Mal sehen, wieviele Briefe ankommen...

Es wäre natürlich grob fahrlässig, die Fotos allein auf diesen Karten zu speichern, das ist nur ein Experiment. Ich werde je eine externe Festplatte im aufgegebenen und im Handgepäck haben, außerdem einen USB-Stick mit 64 GB, auf den zumindest die JPG passen werden.

Speicherkartenbox-N3S 8243.jpg

Als weitere Sicherungsmaßnahme werde ich immer zwei der Aufbewahrungsboxen für Speicherkarten benutzen. In der ersten (oben) sind leere, frisch formatierte 8 GB- Karten, die vollen bewahre ich in der zweiten Box auf.

Die CF-Karten sind ungleich robuster, eine davon werde ich im Brustbeutel beim Reisepaß haben.

Das Sicherste wird die Sicherung auf der heimischen NAS sein, ob ich das allerdings immer machen kann, ist völlig unklar.



Kamerasicherung


Immer wieder die Frage: Was nehme ich mit? Vieles spricht dafür, die Spiegelreflexkamera mit Suppenhuhn zu benutzen aber die mieserable Qualität des Objektivs hält mich davon ab. Also Nikkor 2,8/24-70 als Standardzoom. Weitwinkel braucht man immer mal wieder, also auch den Weitwinkelzoom. Nur das schwere und große Tele 2,8/70-200? Auch wenn das Ding wirklich sperrig ist, ich werde es mitnehmen. Da habe ich dann also eine fette Kamera, bei der jeder Dieb oder Räuber aufmerksam wird. Für eher unsichere Gegenden packe ich also noch die nette kleine Fujifilm X-M1 ein, mit Kitobjektiv. Dank des APS-C-Chips sind die Fotos durchaus gut zu nennen. Wann und wo ich dann welche Technik einsetze, werde ich vor Ort entscheiden.

Ich bezweifle, daß es viel Sinn hat, die Kameras häßlich aussehen zu lassen, man ist da auch eher eingeschränkt, verglichen mit einem Fahrrad.



Weiterführende Links




11-09-04-nikon-d300s-by-RalfR-DSC 5378.png

Weiteres zum Thema Fotografie:

Fotografieren unterwegs mit dem Fahrrad  Fotografie   Solmeta N3 Kompaß  Fotografie   Objektivcodes  Fotografie   Dateiformate  Fotografie   Diva vor der Kamera  Fotografie   Suppenhuhn - Superzoom  Fotografie   Photoshop  Fotografie   Hongkong  Fotografie   Panorama in Hongkong  Fotografie   Chungking Mansions  Fotografie   Abu Dhabi  Fotografie   50mm als Herausforderung  Fotografie   50mm Arlington  Fotografie   50mm Berlin  Fotografie   50mm Eindhoven  Fotografie   50mm St. Pölten  Fotografie   50mm Mladá Boleslav  Fotografie   50mm Prag  Fotografie   50mm Schwerin  Fotografie   50mm Washington D. C.  Fotografie   50mm Wien  Fotografie   Unter Wasser  Fotografie   Mit dem Birdy nach Mexico