Zahnkranzpaket: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 5: Zeile 5:
 
Umgangssprachlich wird ebenfalls der Begriff '''Ritzel''' bzw. Ritzelpaket verwendet. Allerdings erfolgt diese Bezeichnung entgegen der Definition der DIN 868 3.1.2, wo das Ritzel das treibende Zahnrad ist. Am Fahrrad hat sich deshalb in Fachkreisen der Begriff Zahnkranz bzw. Zahnkranzpaket durchgesetzt. Egal, welche Größe Kettenblatt und Zahnkranz haben, ist am Fahrrad immer das getriebene Rad das Ritzel.
 
Umgangssprachlich wird ebenfalls der Begriff '''Ritzel''' bzw. Ritzelpaket verwendet. Allerdings erfolgt diese Bezeichnung entgegen der Definition der DIN 868 3.1.2, wo das Ritzel das treibende Zahnrad ist. Am Fahrrad hat sich deshalb in Fachkreisen der Begriff Zahnkranz bzw. Zahnkranzpaket durchgesetzt. Egal, welche Größe Kettenblatt und Zahnkranz haben, ist am Fahrrad immer das getriebene Rad das Ritzel.
  
Am Mountainbike oder BMX kann durchaus das vordere Kettenblatt kleiner als der hintere Kranz sein, trotzdem bleibt der hintere Zahnkranz umgangssprachlich das Ritzel. Das treibende Element heißt beim Fahrrad immer Kettenblatt bzw. Kettenblattgarnitur.
+
Am Mountainbike oder BMX kann durchaus das vordere Kettenblatt kleiner als der hintere Kranz sein, trotzdem bleibt der hintere Zahnkranz umgangssprachlich das Ritzel<ref>[http://www.smolik-velotech.de/glossar/r_RITZEL.htm Smolik Velotech: Ritzel]</ref>. Das treibende Element heißt beim Fahrrad immer Kettenblatt bzw. Kettenblattgarnitur.
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
 
*[[Freilauf oder Kassette?]]
 
*[[Freilauf oder Kassette?]]
 
+
==Fußnoten==
 +
<referenzes />
 
[[Kategorie:Glossar]][[Kategorie:Antriebstechnik]]
 
[[Kategorie:Glossar]][[Kategorie:Antriebstechnik]]

Version vom 24. November 2016, 15:58 Uhr

Eine Zusammenstellung von Zahnkränzen an einem Fahrrad mit Kettenschaltung wird Zahnkranzpaket genannt.

Umgangssprachlich wird ebenfalls der Begriff Ritzel bzw. Ritzelpaket verwendet. Allerdings erfolgt diese Bezeichnung entgegen der Definition der DIN 868 3.1.2, wo das Ritzel das treibende Zahnrad ist. Am Fahrrad hat sich deshalb in Fachkreisen der Begriff Zahnkranz bzw. Zahnkranzpaket durchgesetzt. Egal, welche Größe Kettenblatt und Zahnkranz haben, ist am Fahrrad immer das getriebene Rad das Ritzel.

Am Mountainbike oder BMX kann durchaus das vordere Kettenblatt kleiner als der hintere Kranz sein, trotzdem bleibt der hintere Zahnkranz umgangssprachlich das Ritzel[1]. Das treibende Element heißt beim Fahrrad immer Kettenblatt bzw. Kettenblattgarnitur.

Siehe auch

Fußnoten

<referenzes />
  1. Smolik Velotech: Ritzel