SKS: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (13 Versionen importiert: Import SKS)
Zeile 1: Zeile 1:
{{QS-Unternehmen}}
 
 
 
{{Infobox Unternehmen
 
{{Infobox Unternehmen
| Name             = SKS metaplast Scheffer-Klute
+
|Name=SKS metaplast Scheffer-Klute
| Logo            =  
+
|Sitz=[[Sundern (Sauerland)|Sundern]]
| Unternehmensform = [[GmbH (Deutschland)|GmbH]]
+
|Unternehmensform=[[GmbH (Deutschland)|GmbH]]
| ISIN            =
+
|Gründungsdatum=1921
| Gründungsdatum   = 1921
+
|Leitung=Willo Blome, Michael Beste
| Auflösungsdatum  =
+
|Mitarbeiterzahl=311<ref name=banz16 />
| Auflösungsgrund  =
+
|Umsatz=54 Mio. €<ref name=banz16>Angaben gemäß Jahresabschluss 2016 im elektr. Bundesanzeiger</ref>
| Sitz            = [[Sundern (Sauerland)|Sundern]]
+
|Stand=2016-12-31
| Leitung         = Willo Blome, Michael Beste
+
| Mitarbeiterzahl = 311<ref name=banz16 />
+
| Umsatz           = 54 Mio. €<ref name=banz16>Angaben gemäß Jahresabschluss 2016 im elektr. Bundesanzeiger</ref>
+
| Stand           = 2016-12-31
+
| Branche          =
+
| Homepage        =
+
 
}}
 
}}
 
[[Datei:13-01-06-fahrradkram-01.jpg|mini|hochkant|SKS Rennkompressor]]
 
[[Datei:13-01-06-fahrradkram-01.jpg|mini|hochkant|SKS Rennkompressor]]

Version vom 8. Februar 2018, 19:55 Uhr

SKS metaplast Scheffer-Klute
Land {{{Land}}}
Bild
Gründung {{{Gründung}}}
Sitz Sundern
Marke [[{{{Marke}}}]]
Eigenmarke [[{{{Eigenmarke}}}]]
Vertrieb {{{Vertrieb}}}
Straße {{{Straße}}}
Telefon {{{Telefon}}}
Fax {{{Fax}}}
Mail {{{Mail}}}
  Mit Formular bearbeiten   Mit Formular bearbeiten

SKS Rennkompressor

SKS Germany, ursprünglich Scheffer-Klute, Sundern ist ein deutscher Hersteller von Luftpumpen, Fahrrad-Schutzblechen und weiteren Teilen der Radaustrüstung.

Firmengeschichte

Karl Scheffer-Klute startete 1921 im sauerländischen Sundern mit der Fertigung von Gardinenstangen. Nachdem er das Geschäft an seinen Schwiegersohn Wilhelm Blome übertragen hatte, übernahm dieser 1932 die Luftpumpenfabrik in Sundern. Die Firma stieg in die Fertigung von Metallpumpen ein - Grundlage für die Fertigung des späteren Rennkompressors. Die Serienproduktion startete im Produktionsgebäude an der Hubertushalle. In den 1950er Jahren gelang SKS mit dem Beginn der Fertigung von Luftpumpen aus Kunststoff ein beachtlicher Erfolg im Luftpumpenmarkt. 1959 trat Sohn Wilhelm Blome jun. in das Familien-Unternehmen ein.

1983 übernahmen die Sauerländer die englische Traditionsmarke Bluemels und verschafften sich so das Know-How zum Einstieg in die Produktion von Schutzblechen. Die "SKS Radschützer" entwickelte sich zum zweiten Produkt-Standbein der Firma. Anfang der 1990er Jahre war SKS Marktführer in der Fahrrad-Erstausrüstung und lieferte in bis zu 90 Länder weltweit. In den 1990er Jahren stieg Willo Blome und sein Geschäftspartner Michael Beste als Geschäftsführer ein.[1]

Produkte

Zu den bekanntesten Produkten der Firma zählt des SKS Rennkompressor, eine Standpumpe mit Stahlkörper und hoher Bar-Leistung. Der Rennkompressor wird mehr oder minder unverändert seit 1966 gefertigt. 2016 wurde eine Jubiläumsausgabe der Pumpe in Feuerwehr-rotem Lack (wie das Original von 1966) mit einem Griff aus hellem Holz aufgelegt.[2]

Was Fahrrad-Schutzbleche anbelangt, entwickelten sich die SKS Bluemels zum Standard für viele Erstausgerüsteten Räder. SKS stellt diese mittlerweile in etlichen Varianten her.

Einzelnachweise

  1. Geschichte - SKS-Germany. In: SKS-Germany. (sks-germany.com [abgerufen am 8. Februar 2018]).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBIKE Magazin: Eine Luftpumpe wird 50: Gratulation SKS Rennkompressor. Abgerufen am 2018-02-08 (deutsch).