Residenzschloß Schwerin: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
|ke-Nummer=01
 
|ke-Nummer=01
 
}}
 
}}
 +
Das Residenzschloß Schwerin ist das zenztale Objekt der Weltkulturerbestätten. Erste bauliche Aktivitäten lassen sich für das Jahr 965 nachweisen. Im Frühjahr 2015 wurden im Burghof bei Bauarbeiten Reste eines slawischen Burgwalls entdeckt, die dendrochronologisch das Fälljahr der Bäume auf 965 festlegen. Auf das Schloß sind alle wichtigen Sichtachsen von Schwerin ausgerichtet.
 +
 
{{
 
{{
 
#display_point:
 
#display_point:

Aktuelle Version vom 25. Oktober 2015, 06:21 Uhr

01 • Residenzschloß Schwerin
15-05-05-Schloß-Schwerin-RalfR-DSCF5188-1.jpg
Baujahr 965, 18. Jhd., 1843-1857
Baumeister Georg Adolph Demmler, Friedrich August Stüler, Hermann Willebrand
Bereich Residenzschloß
Koordinaten 53.6244444, 11.41861111111111
Tags Landtag
weitere Stätten: Alter Garten, Am Alten Garten, Burggarten, Entlang der Johannes-Stelling-Straße, Entlang der Schloßstraße, Entlang der Werderstraße, Kollegiengebäude und Regierungsgebäude II, Marstall und Marstallhalbinsel, Neue Artilleriekaserne, Orangerie Schwerin, Residenzschloß, Residenzschloß Schwerin, Rund um den Schloßgarten, Sakrale Bauten und Neustädtisches Palais, Schloßkirche Schwerin
  Mit Formular bearbeiten   Mit Formular bearbeiten

Das Residenzschloß Schwerin ist das zenztale Objekt der Weltkulturerbestätten. Erste bauliche Aktivitäten lassen sich für das Jahr 965 nachweisen. Im Frühjahr 2015 wurden im Burghof bei Bauarbeiten Reste eines slawischen Burgwalls entdeckt, die dendrochronologisch das Fälljahr der Bäume auf 965 festlegen. Auf das Schloß sind alle wichtigen Sichtachsen von Schwerin ausgerichtet.

Die Karte wird geladen …
Gtk-go-forward-ltr.svg

 Welterbestätte anlegen oder bearbeiten 

Gtk-go-back-ltr.svg