Optisches Tuning

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
FahrradtuningOptisches Tuning
Zeile 19: Zeile 19:
 
===Speichen===
 
===Speichen===
 
Es ist Mode geworden, die Speichenzahl zu verringern und sogenannte Säbelspeichen zu verwenden. Auch hier spielt die Aerodynamik für Normalradler keine Rolle, das ist reine Optik. Spezielle Einspeichmuster sind ebenfalls eine beliebte Maßnahme, optisch hervorzustechen. Radiale Einspeichung am Vorderrad oder links am Hinterrad bringt gerade mal 20 bis 30 Gramm Einsparung, man muß aber sorgfältiger einspeichen und spannen.
 
Es ist Mode geworden, die Speichenzahl zu verringern und sogenannte Säbelspeichen zu verwenden. Auch hier spielt die Aerodynamik für Normalradler keine Rolle, das ist reine Optik. Spezielle Einspeichmuster sind ebenfalls eine beliebte Maßnahme, optisch hervorzustechen. Radiale Einspeichung am Vorderrad oder links am Hinterrad bringt gerade mal 20 bis 30 Gramm Einsparung, man muß aber sorgfältiger einspeichen und spannen.
 +
===Sattel===
 +
Der Sattel prägt stärker als manch anders Anbauteil das Gesamtbild. Ein Kernledersattel ist bequem, paßt aber nicht zu jedem Rad. Ein Karbonsattel mit Titangestell paßt nicht zum Hollandrad.
 +
===Trinkflaschen===
 +
Auch die Trinflaschen sind eine relativ große Fläche am Fahrrad. Die Farbe sollte zum Gesamtbild passen. Hier wird oft nicht aufs Gesamtbild geachtet.
 
<div class="editbutton">
 
<div class="editbutton">
 
{{Bearbeiten|Fahrradtuning/Optisches Tuning|text=« edit Optisches Tuning »}}
 
{{Bearbeiten|Fahrradtuning/Optisches Tuning|text=« edit Optisches Tuning »}}
 
</div>
 
</div>
 
}}
 
}}

Version vom 3. März 2018, 02:25 Uhr

Optisches Tuning


So verschieden wie die Geschmäcker, so verschieden sind auch die optischen Tuningmöglichkeiten beim Fahrrad. Was einer ganz toll findet, ist für den Nächsten häßlich. Manch einer mag das Fahrrad puritanisch, andere wiederum lieben Farben und auffällige Extras. Da das Alles höchst subjektiv ist, wird hier keine Wertung vorgenommen, es werden nur die Möglichkeiten aufgezeigt.

Fahrradtaschen

15-05-02-Reiserad-beladen-RalfR-dscf4852-33.jpg

Packtaschen nehmen eine sehr große Fläche am Fahrrad ein, sie prägen das Bild sehr. Nimmt man eher unscheinbare Farben, bleibt das gesamte Fahrrad auch unauffällig. Mit farbigen Taschen kann man das gesamte Erscheiunungsbild prägen, stärker als mit allen anderen Maßnahmen.

Packtaschen können so prägend sein, daß man die Farbe des Rahmens - sonst ein klares Erkennungsmerkmal - nicht oder kaum noch wahrnimmt.

Wenn man auf die Optik Wert legt und wenn man Packtaschen benutzt, dann sollte man für das optische Fahrradtuning größten Wert auf die Wahl dieser Taschen legen.

Besondere Bowdenzüge

Geht man eher auf optisches oder auf technisches Tuning? Farbige Bowdenzüge sind auffällig aber selten von besonderer Qualität. Es gibt sehr gute Bowdenzüge mit Teflonhüllen, wenn man farbige haben möchte, dann sollte man auf diese zusätzliche Hülle achten.

Ventilkappen

Das ist eine Spielerei aber es paßt zu manchen Fahrrädern. Und es gibt durchaus sinnvolle Ventilkappen und Adapter, die man aufs Ventil schrauben kann.

Felgen

Sogenannte V-Felgen werden gern als aerodynamisch und damit "schnell" vermarktet. Die Aerodynamik spielt aber nur für Leistungssportler eine Rolle, unterhalb von 40 km/h. Das erreicht kaum ein Freizeitradler, es ist schlicht irrelevant für die allermeisten Fälle. Viel wichtiger ist die große Werbefläche für die Felgenhersteller. V-Felgen sehen "sportlich" aus, technisch gesehen sind sie meist sinnlos.

Speichen

Es ist Mode geworden, die Speichenzahl zu verringern und sogenannte Säbelspeichen zu verwenden. Auch hier spielt die Aerodynamik für Normalradler keine Rolle, das ist reine Optik. Spezielle Einspeichmuster sind ebenfalls eine beliebte Maßnahme, optisch hervorzustechen. Radiale Einspeichung am Vorderrad oder links am Hinterrad bringt gerade mal 20 bis 30 Gramm Einsparung, man muß aber sorgfältiger einspeichen und spannen.

Sattel

Der Sattel prägt stärker als manch anders Anbauteil das Gesamtbild. Ein Kernledersattel ist bequem, paßt aber nicht zu jedem Rad. Ein Karbonsattel mit Titangestell paßt nicht zum Hollandrad.

Trinkflaschen

Auch die Trinflaschen sind eine relativ große Fläche am Fahrrad. Die Farbe sollte zum Gesamtbild passen. Hier wird oft nicht aufs Gesamtbild geachtet.