Optisches Tuning

Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird öffentlich sichtbar, falls du Bearbeitungen durchführst. Sofern du dich anmeldest oder ein Benutzerkonto erstellst, werden deine Bearbeitungen zusammen mit anderen Beiträgen deinem Benutzernamen zugeordnet.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Diese Seite kann mit semantischen Annotationen in Form von bspw. [[Gehört zu::Dokumentation]] versehen werden, um strukturierte wie abfragbare Inhalte zu erfassen. Ausführliche Hinweise zum Einfügen von Annotationen oder Erstellen von Abfragen sind auf der Website zu Semantic MediaWiki verfügbar.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 23: Zeile 23:
 
Es ist Mode geworden, die Speichenzahl zu verringern und sogenannte Säbelspeichen zu verwenden. Auch hier spielt die Aerodynamik für Normalradler keine Rolle, das ist reine Optik. Spezielle Einspeichmuster sind ebenfalls eine beliebte Maßnahme, optisch hervorzustechen. Radiale Einspeichung am Vorderrad oder links am Hinterrad bringt gerade mal 20 bis 30 Gramm Einsparung, man muß aber sorgfältiger einspeichen und spannen.
 
Es ist Mode geworden, die Speichenzahl zu verringern und sogenannte Säbelspeichen zu verwenden. Auch hier spielt die Aerodynamik für Normalradler keine Rolle, das ist reine Optik. Spezielle Einspeichmuster sind ebenfalls eine beliebte Maßnahme, optisch hervorzustechen. Radiale Einspeichung am Vorderrad oder links am Hinterrad bringt gerade mal 20 bis 30 Gramm Einsparung, man muß aber sorgfältiger einspeichen und spannen.
 
===Nabendynamo===
 
===Nabendynamo===
[[File:Fahrradtechnik-by-RalfR-3.jpg|thumb|upright|SONdelux]]
+
[[File:Fahrradtechnik-by-RalfR-3.jpg|thumb|SONdelux]]
 
Die üblichen Nabendynamos sehen klobig aus und haben auch keinen Leichtlauf. Das merkt man erst dann richtig, wenn man die Achse am ausgebauten [[Laufrad]] bewegt.  
 
Die üblichen Nabendynamos sehen klobig aus und haben auch keinen Leichtlauf. Das merkt man erst dann richtig, wenn man die Achse am ausgebauten [[Laufrad]] bewegt.  
  
Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Sonderzeichen: Ä ä Ö ö ß Ü ü | „“ ‚‘ “” «» | + · × ÷ ± ² ³ ½ # * § ¢ £ ¥ $ ¿ ¡ 〈〉 | &nbsp; [[]] | {{}} ~~~~ <ref></ref> <references/> <math></math> | °

Folgende Vorlagen werden auf dieser Seite verwendet: