Reiseräder

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
FahrradqualitätReiseräder
(Der Seiteninhalt wurde durch einen anderen Text ersetzt: „{{Box| }}“)
K (Änderungen von 145.253.78.114 (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Ralf Roletschek zurückgesetzt)
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{Box|
+
{{Box|bg-o={{Princ}}|col-o=ffffff|bg-h=eaeeed
 +
|text-o=Reiseräder{{Anker|Reiseräder}}
 +
|text-h=
 +
<div class="editbutton" style="text-align:left; ">[[Fahrradqualität|« zurück zum Übersichtsartikel Fahrradqualität »]]<br></div><br><br>
 +
[[File:2009-08-0506-usedom-by-RalfR-006.jpg|thumb|Reiserad Baujahr 2006 mit Nabenschaltung Rohloff Speedhub 500/14]]
 +
Dies ist ein schwerer Fall - im &uuml;bertragenen wie im w&ouml;rtlichen Sinne...
 +
 
 +
Echte [[Fahrradtypen#Reiseräder|Reiseräder]] sind äußerst selten und teuer. Es gibt eigentlich nur gemuffte Stahlrahmen, alles Andere sind Kompromisse, meist umgebaute Cross/Trecking/Rennr&auml;der.
 +
 
 +
Wenn das Rad &Ouml;sen f&uuml;r einen 3. Flaschenhalter unter dem Unterrohr hat, kann man gewi&szlig; sein, da&szlig; sich der Rahmenhersteller zumindest Gedanken gemacht hat. Es ist aber kein Garant f&uuml;r ein echtes Reiserad.
 +
 
 +
Gewicht ist unwichtig. In diesem Segment sind die Mogelpackungen oft leichter als die ehrlichen R&auml;der.
 +
 
 +
Bei den Komponenten ist Vorsicht angesagt. Wenn Spitzengruppen verbaut sind, ist dies nicht unbedingt wirklich als Reiserad brauchbar sondern wurde als Statussymbol gebaut. Spitzenkomponenten sind f&uuml;r den harten Einsatz zu
 +
empfindlich, weil sie auf Leichtbau ausgelegt sind. Eine Ausnahme ist hier die [[Rohloff Speedhub 500/14]].
 +
 
 +
Die Anzahl der n&ouml;tigen (oder unn&ouml;tigen) Anl&ouml;tteile am Rahmen sagt ziemlich zuverl&auml;ssig aus, ob man ein Reiserad vor sich hat. Je mehr, umso besser.
 +
<div class="editbutton">
 +
{{Bearbeiten|Fahrradqualität/Reiseräder|text=« edit Reiseräder »}}
 +
</div>
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 21. Februar 2017, 19:45 Uhr

Reiseräder



Reiserad Baujahr 2006 mit Nabenschaltung Rohloff Speedhub 500/14

Dies ist ein schwerer Fall - im übertragenen wie im wörtlichen Sinne...

Echte Reiseräder sind äußerst selten und teuer. Es gibt eigentlich nur gemuffte Stahlrahmen, alles Andere sind Kompromisse, meist umgebaute Cross/Trecking/Rennräder.

Wenn das Rad Ösen für einen 3. Flaschenhalter unter dem Unterrohr hat, kann man gewiß sein, daß sich der Rahmenhersteller zumindest Gedanken gemacht hat. Es ist aber kein Garant für ein echtes Reiserad.

Gewicht ist unwichtig. In diesem Segment sind die Mogelpackungen oft leichter als die ehrlichen Räder.

Bei den Komponenten ist Vorsicht angesagt. Wenn Spitzengruppen verbaut sind, ist dies nicht unbedingt wirklich als Reiserad brauchbar sondern wurde als Statussymbol gebaut. Spitzenkomponenten sind für den harten Einsatz zu empfindlich, weil sie auf Leichtbau ausgelegt sind. Eine Ausnahme ist hier die Rohloff Speedhub 500/14.

Die Anzahl der nötigen (oder unnötigen) Anlötteile am Rahmen sagt ziemlich zuverlässig aus, ob man ein Reiserad vor sich hat. Je mehr, umso besser.