Taxi

Aus Fahrradmonteur
Zur Navigation springenZur Suche springen

Taxi


Datei:13-08-06-abu-dhabi-airport-16.jpg
Am Flugplatz gibt es reichlich Taxis, viele halten jedoch im Parkhaus, die Fahrer stehen am Ausgang des Terminals und sprechen potentielle Kunden an

Es existieren zwar auch öffentliche Verkehrsmittel aber sie spielen in Abu Dhabi eine untergeordnete Rolle. Die Taxis übernehmen die Transportaufgaben. Und das ist nicht mal sonderlich teuer. Einmal Flugplatz in die Innenstadt mit Halt an der Scheich-Zayid-Moschee (die drittgrößte der Welt), dem Hotel Emirates Palace, einer Runde durc die Innenstadt und Ziel Marina Mall hat im Sommer 2013 etwa 20 Euro gekostet und über eine Stunde gedauert. Zu Fuß kommt man nicht in die Stadt, es ist zu weit und Gehwege existieren nicht.

Mit den Taxifahrern kommt man schnell ins Gespräch, wenn man das möchte. Und sie erzählen bereitwillig über ihre Stadt. Beim Fahrpreis ist durchaus Handeln angesagt, auch wenn der Taxamter läuft. Steigt man irgendwo in der Stadt verschwitzt ein, findet man im Handschuhfach Papiertücher zum Abtrocknen. Bei der Rückfahrt wollte ich noch irgendwo einen Stromadapter und Postkarten kaufen, ich wurde genau zur richtigen Stelle gebracht, das Taxi hat am Eingang des Einkaufszentrums in einem Wohngebiet gewartet.

Dann fragte der Fahrer noch, ob er tanken fahren darf. Als Gegenleistung ist er noch durch die Wohngegend des Scheichs und seiner Familie gefahren. Dort ist Fotografieren "unerwünscht", deshalb habe ich es unterlassen. Ich habe erfahren, daß man beim Tanken nicht aussteigt, es ist ja schließlich warm draußen, das Betanken der Autos wird von Gastarbeitern übernommen, solche niedrigen Arbeiten im Freien machen Einheimische nicht mehr. Und man muß nicht bezahlen, man kann aber, dann gibts Rabatt. Fährt man nach dem Tanken einfach los, gibts die Rechnung am Monatsende, schließlich sind ja alle Fahrzeuge bekannt und das Servicepersonal schreibt einfach das Nummernschild auf.