Gabelbiegung

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gabelbiegung bzw. Gabelvorbiegung einer Gabel ist die Distanz zwischen der Laufradachse und der gedachten Verlängerung der Steuerachse (bzw. der Mittelachse des Steuerrohrs). Die Gabelbiegung kann auf drei verschiedenen Weisen erreicht werden (möglicherweise auch durch Kombination dieser):

  1. man biegt die Gabelscheiden nach vorne,
  2. man platziert die Gabelenden ganz vorne an den Gabelscheiden oder
  3. man biegt die ansonsten geraden Gabelscheiden an der Gabelkrone vorwärts.

Die Gabelbiegung gehört zu den drei Faktoren, die den Nachlauf des Fahrrads bestimmen, der erheblichen Einfluss auf die Fahreigenschaften eines Fahrrads hat.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Gabelbiegung in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2