Reiserad

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Reiserad ist auf Komfort, Haltbarkeit, Effizienz und in den meisten Fällen auf Gepäcktransport ausgelegt. Reiseräder fallen in drei Hauptkategorien:

Schwere Reiseräder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwere Reiseräder sind die "klassischen" Reiseräder für die Selbstversorgerreise. Das beinhaltet Utensilien für das Zelten und Kochen. Ein "schweres Reiserad" hat zumeist

Ein gut ausgestattetes schweres Reiserad hat normalerweise:

Zunehmed werden auch modifizierte Mountainbikes für das gepäckbehaftete Reisen benutzt, weil sie viele Characteristika von schweren Reiserädern teilen. Manche Fahrer bevorzugen Anhänger statt Gepäckkträgern, um Ihr Reisegepäck mitzuführen.

Leichte Reiseräder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leichte Reiseräder oder "Kreditkartenreiseräder" sind für Reisen mit Einkehr, Randonnées oder organisierte Touren mit Besenwagen gedacht. Zumeist führt der Fahrer hier "nur" eine große Reisetasche oder Lenkertasche mit sich. Das leichte Reiserad ist zumeist ein modifiziertes Rennrad oder eines, das für diesen Einsatzzweck gebaut wurde. Normalerweise hat es:

  • Eine konservative Rennradgeometrie
  • Eine Dreifachkurbel
  • Ein Ritzelpaket mit mittlerer Spreizung
  • Mittelbreite (25-28 mm) Reifen
  • Einen Austauschbaren Aerolenker
  • Klickpedale

Sportreiseräder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportreiseräder sind im engeren Sinne keine Reiseräder. Hiermit wurden zumeist die alten Fahrräder mit 10-Gang- oder 12-Gang-Schaltung der 1970er und 1980er Jahre bezeichnet. Diese Fahrräder wurden als Fahrräder für jeden Einsatzzweck vermarktet und millionenfach verkauft. Das typische Sportreiserad verrostet bei den meisten Menschen in der Garage oder im Keller. Diese Fahrräder haben folgende typische Charactersitika:

Da diese Fahrräder oft an Leute verkauft wurden, für die Dropbars ungeeignet sind, wurden viele dieser Räder mit zusätzliochen Ausstattungsmerkmalen versehen, um dem Gelegenheitsfahrer entgegenzukommen, ohne im den Anschein des Rennfahrers zu nehmen:

Hinweis: Manchnmal wird der Begriff Sportreiserad für das leichte Reiserad verwendet. Das passiert meist jüngeren Leuten, die die Gnade der späten Geburt und keine Erinnerung an die 1970er Jahre haben.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Reiserad in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2