Reisetasche

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Art von Satteltasche is besonders auf den Britischen Inseln sehr beliebt. Die Reisetasche wird mit speziellen Gurten an der Rückseite des Sattels befestigt und hat einen zusätzlichen Gurt, der um die Sattelstütze befestigt wird. Manchmal haben diese Taschen auch einen Klammermechanismus, mit dem die Tasche am Sattel befestigt wird. Das ist motwendig, wenn der Sattel die Ösen zur Befestigung nicht hat. Zudem kann man so die Tasche leicht mitgenommen werden.

Klassische britische Reisetaschen sind grob zylindrisch ohne auf Aerodynamik getrimmt zu sein. Daher erhöhen sie ganz leicht den Windschatten, weil sie sich hinter dem fahrer befinden. Es gibt sie in den unterschiedlichste Größen, jedoch zumeist bestehend aus einer großen mittleren Tasche und einer kleineren Tasch an jedem seitlichen Ende. Oben auf der Taschenöffnung befinden sich Metallringe, durch die der Fahrer sein zusammengerolltes Regancape stecken kann, wenn er es nicht benötigt.

Die bekanntesten Marken für diese Taschen sind Brooks, Carradice, Karrimer und Zimbale. Die qualitativ hochwertigeren Taschen bestehen aus einem sehr dicken Stoff, der an den Kanten mit Lederstreifen verstärkt ist.

Die meisten Brooks Sättel haben starke Metallringe. Hier kann es nötig sein, die Federn des gefederten Sattels zu drehen, so dass die Haltegurte leicht durch diese Mettalringe gefädelt werden können. Manchmal scheuern die Gurte durch, wenn die Gurte nicht mit Metallfäden verstärkt sind. Es lohnt sich also, beim Einfädeln sanft mit dem Material umzugehen. Für den Notfall sollte der geneigte Nutzer immer einen Satz Schnürsenkel mit sich führen.

Für die größtmögliche Stabilität sollten sich die Gurtschnallen in der Tasche befinden, so kann die Tasche so nah wie möglich an den Sattel geschnallt werden. Die Reisetaschen sind jedoch für Farer, die an jedem Berh aufstehen und im Wiegtritt fahren, nicht ideal, da das Gewicht der Tasche das Schwanken verstärkt. Fahrer mit einem sehr geschmeidigem Fahrstil sind die Reisetaschen jedoch ein idealer Ersatz für Fahrradtaschen an Fahrrädern ohne Gepäckträger.

Diese Art Taschen werden in den letzten Jahren zusehends wieder modern.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Reisetasche in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2