Flag Counter

Bowdenzug

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Typ eines konzentrischen Zugs für Bremsen und Gangschaltungen ist auch unter dem Begriff Seilzug bekannt. Er ist nach seinem Erfinder Ernest Monnington Bowden benannt.

Erste (leider negative) Berühmtheit erlangte der Bowdnezug durch einen Fall in der Rechtsgeschichte. Bowden verkaufte Lizenzen für die Herstellung seiner patentierten Züge, verpasste es jedoch, Qualitätskriterien festzulegen und zu überwachen. Als Ergebnis wurde das Patent wieder gelöscht und für die Allgemeinheit frei gegeben. Sheldon Brown gibt an, dass diese Beschreibung vermutlich nicht exakt den Sachverhalt auf rechtlich einwandfreiem Niveau wiedergibt.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

SheldonBrown.jpeg

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown. Die deutsche Übersetzung stammt von bikegeissel, der übersetzte deutsche Artikel ist auf Bowdenzug in Wikipedalia zu finden.


Es ist erlaubt, diesen Inhalt unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen und keinen hinteren Umschlagtext.

Der vollständige Text der Lizenz ist unter GNU Free Documentation License in englischer Sprache verfügbar.

Official gnu.svg
Gnu-FDL 1.2