Technisches Tuning

Aus Fahrradmonteur
Wechseln zu: Navigation, Suche
FahrradtuningTechnisches Tuning
Zeile 6: Zeile 6:
 
Schrauben, Muttern und Scheiben aus VA V2A, V4A, Austenit, NiRo, Nirosta, Edelstahl, Inox bewirken oberflächlich nur ein schickeres Erscheinungsbild. Allerdings ist es wenig funktionell, wenn Schraubenverbindungen festgerostet sind und man sie unterwegs nicht gelöst bekommt. Die vorgenannten Abkürzungen für mehr oder wenig die gleichen Metalle, die Unterschiede sind so marginal, daß das am Fahrrad nicht interessiert.
 
Schrauben, Muttern und Scheiben aus VA V2A, V4A, Austenit, NiRo, Nirosta, Edelstahl, Inox bewirken oberflächlich nur ein schickeres Erscheinungsbild. Allerdings ist es wenig funktionell, wenn Schraubenverbindungen festgerostet sind und man sie unterwegs nicht gelöst bekommt. Die vorgenannten Abkürzungen für mehr oder wenig die gleichen Metalle, die Unterschiede sind so marginal, daß das am Fahrrad nicht interessiert.
 
;Bedeutung der Werkstoffnummern:
 
;Bedeutung der Werkstoffnummern:
{| class="wikitable"
+
 
! Werkstoffnummer beginnend mit
+
<table class="wikitable">
! Cr-Gehalt
+
<tr>
!Gehalt an Mo, Nb, Ti
+
<th>Werkstoffnummer beginnend mit</th>
|-
+
<th>Cr-Gehalt</th>
|1.40||Cr-Stähle mit < 2,5 % Ni ||ohne Mo, Nb und Ti
+
<th>Gehalt an Mo, Nb, Ti</th>
|-
+
</tr>
|1.41||Cr-Stähle mit < 2,5 % Ni ||mit Mo, ohne Nb und Ti
+
<tr>
|-
+
<td>1.40</td><td>Cr-Stähle mit < 2,5 % Ni</td><td>ohne Mo, Nb und Ti</td>
|1.43||Cr-Stähle mit ≥ 2,5 % Ni ||ohne Mo, Nb und Ti
+
</tr><tr>
|-
+
<td>1.41</td><td>Cr-Stähle mit < 2,5 % Ni</td><td><mit Mo, ohne Nb und Ti/td>
|1.44||Cr-Stähle mit ≥ 2,5 % Ni ||mit Mo, ohne Nb und Ti
+
</tr><tr>
|-
+
<td>1.43</td><td>Cr-Stähle mit ≥ 2,5 % Ni</td><td>ohne Mo, Nb und Ti</td>
|1.45
+
</tr><tr>
|colspan="2"| Cr-, CrNi- oder CrNiMo-Stähle mit Sonderzusätzen (Cu, Nb, Ti, …)
+
<td>1.44</td><td>Cr-Stähle mit ≥ 2,5 % Ni</td><td>mit Mo, ohne Nb und Ti</td>
|-
+
</tr><tr>
|1.46
+
<td>1.45</td><td colspan="2">Cr-, CrNi- oder CrNiMo-Stähle mit Sonderzusätzen (Cu, Nb, Ti, …)</td>
|colspan="2"| Cr-, CrNi- oder CrNiMo-Stähle mit Sonderzusätzen (Cu, Nb, Ti, …)
+
</tr><tr>
|-
+
<td>1.46</td><td colspan="2">Cr-, CrNi- oder CrNiMo-Stähle mit Sonderzusätzen (Cu, Nb, Ti, …)</td>
|}
+
</tr>
 +
</table>
 
<div class="editbutton">
 
<div class="editbutton">
 
{{Bearbeiten|Fahrradtuning/Technisches Tuning|text=« edit Technisches Tuning »}}
 
{{Bearbeiten|Fahrradtuning/Technisches Tuning|text=« edit Technisches Tuning »}}
 
</div>
 
</div>
 
}}
 
}}

Version vom 2. März 2018, 17:35 Uhr

Technisches Tuning


Rostfreier Stahl

Schrauben, Muttern und Scheiben aus VA V2A, V4A, Austenit, NiRo, Nirosta, Edelstahl, Inox bewirken oberflächlich nur ein schickeres Erscheinungsbild. Allerdings ist es wenig funktionell, wenn Schraubenverbindungen festgerostet sind und man sie unterwegs nicht gelöst bekommt. Die vorgenannten Abkürzungen für mehr oder wenig die gleichen Metalle, die Unterschiede sind so marginal, daß das am Fahrrad nicht interessiert.

Bedeutung der Werkstoffnummern
Werkstoffnummer beginnend mit Cr-Gehalt Gehalt an Mo, Nb, Ti
1.40Cr-Stähle mit < 2,5 % Niohne Mo, Nb und Ti
1.41Cr-Stähle mit < 2,5 % Ni<mit Mo, ohne Nb und Ti/td>
1.43Cr-Stähle mit ≥ 2,5 % Niohne Mo, Nb und Ti
1.44Cr-Stähle mit ≥ 2,5 % Nimit Mo, ohne Nb und Ti
1.45Cr-, CrNi- oder CrNiMo-Stähle mit Sonderzusätzen (Cu, Nb, Ti, …)
1.46Cr-, CrNi- oder CrNiMo-Stähle mit Sonderzusätzen (Cu, Nb, Ti, …)